sonnengrusz

Körperübungen

Übungsweise

Die Körperübungen (Asana) werden nach physiologischen Gesichtspunkten dynamisch oder statisch ausgeführt, wobei dem bewussten Atem besondere Bedeutung zukommt. In dynamischen Sequenzen werden mehrere Körperhaltungen fließend aneinandergereiht. In den statisch gehaltenen Positionen wird die Aufmerksamkeit auf körperlich-geistige Prozesse gelenkt. Das Programm umfasst Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen, die sinnvoll aufeinander abgestimmt werden und dadurch schonend aber tiefgreifend auf den Körper einwirken.Die Wirkungen der Asanas auf Körper und Geist sind vielfältig: Asanas kräftigen geschwächte Körperbereiche und dehnen verkürzte Muskeln, wodurch das physische Gleichgewicht wieder hergestellt wird und Fehlhaltungen nachhaltig verbessert werden können. Die Beweglichkeit der Gelenke, besonders der Wirbelsäule, wird erhöht; die Durchblutung verbessert und der Kreislauf stabilisiert.

Regelmäßiges Üben vertieft das Körper- und Atembewusstsein und fördert Entspannung, innere Ruhe, und damit auch den Abbau von Stress und die Aktivierung der Selbstheilkräfte.

Didaktik

Die Einübung der Asanas wird detailliert auf die Vorkenntnisse und momentane Befindlichkeit der TeilnehmerInnen abgestimmt. Schwerpunkte können auf physischen oder energetischen Wirkungen liegen.

 

Yoga7 Gruppe im seitstuetz

Yoga7 gruppe sitzhaltungen yl3

Yoga7 Zen-Steine-Meditation

Yoga7 Philosoph Arbeitskreis

Buch "Achtsamkeit und Intersein" von Erika Erber

Yoga7
Mag. Erika Erber

Burggasse 74, 1070 Wien

Newsletter