7 Aspekte des Yoga

"Yoga" als Überbegriff für ein weites Feld körperlicher und geistiger Übungen ist nicht auf Yoga-Kurse beschränkt. Das ganze Leben, das alltägliche wie das spirituelle, können und sollen davon positiv beeinflusst werden.
 

Auf Basis meiner über zwanzigjährigen Erfahrung mit Yoga, Zen und anderen spirituellen Praktiken haben sich für mich sieben Aspekte herauskristallisiert, die Yoga als einen modernen und lebenspraktischen Übungsweg darstellen.

Im Sanskrit sind es: smrti, prajna, maitri, asana, prana, dhyana, nada.

 

In den folgenden Ausgaben der U& W werden diese 7 Aspekte näher beleuchtet. Hier seien sie lediglich im Überblick vorgestellt.

Asana, Pranayama und Dhyana sind die konkreten Übungsformen des Hatha-Yoga, die mehr oder weniger Teil jeder Yoga-Stunde sind: 
Körperstellungen, Atemübungen und Konzentration. 
Die drei Aspekte Smrti, Prajna und Maitri sind Geisteshaltungen, die Rahmen und Grundlage für alles praktische Üben bilden: Achtsamkeit, Erkenntnis und Wissen, Mitgefühl und Liebe. 
Allem übergeordnet ist Nada, der aus der Stille geborene Klang.

Diese 7 Aspekte des Yoga umfassen einerseits die konkreten Praktiken, andererseits auch geistige Qualitäten, die sowohl Grundlage als auch Teil der Übungen sein können.

...

 
                     

Die ganze Kolumne finden Sie in der Ausgabe der Zeitschrift "Ursache & Wirkung". Nr. 67.

 

Ursache & Wirkung

 

      
                         

Ursache & Wirkung Nr. 67 © Archiv

 

Yoga7 Gruppe im seitstuetz

Yoga7 gruppe sitzhaltungen yl3

Yoga7 Zen-Steine-Meditation

Yoga7 Philosoph Arbeitskreis

Buch "Achtsamkeit und Intersein" von Erika Erber

Yoga7
Mag. Erika Erber

Burggasse 74, 1070 Wien

Newsletter